Erweiterung der Entbindungsabteilung

 

Elbe Klinikum Buxtehude

Im Zuge der Umstrukturierung der OP-Abteilung am Elbe Klinikum Buxtehude wurde die bestehende Entbindungsabteilung erweitert und um einen Notsectio-Raum sowie um einen zusätzlichen Kreißsaal ergänzt. Die medizinische Leitung einer geburtshilflichen Abteilung ist verpflichtet, durch geeignete Maßnahmen Sorge zu tragen, dass geburtshilfliche Notfälle optimal versorgt werden können. In diesem Zusammenhang ist von besonderer Bedeutung, dass diese leitliniengerecht behandelt werden. Hierbei ist die erlaubte Zeit zwischen Indikationsstellung und Kaiserschnittentwicklung eines Kindes bei Notlage, die sog. E-E-Zeit, von entscheidender Bedeutung. Der derzeit gültigen Stellungnahme unserer Fachgesellschaft (Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe) ist zu entnehmen, dass eine E-E-Zeit von 10 Minuten noch zu tolerieren sei, aber angestrebt werden sollte, diese durch geeignete Maßnahme weiter zur verkürzen. Um die Notwendigkeit einer Aufzugsfahrt aus dem Kreißsaal in den eine Etage tiefer liegenden Zentral-OP zu verhindern, war eine unmittelbare Anbindung eines Notsectio-Saales an die Geburtshilfe notwendig.