Zentrum für Strahlentherapie & Radioonkologie

 

Zeven

Für den Standort Zeven sollte im Auftrag der Firma BraCa ein neuartiges Krebsforschungs- und Therapiezentrum entstehen, um als zentrale Anlaufstelle im nordeuropäischen Raum Krebspatienten in allen Stadien der Erkrankung zu begleiten und von der Diagnose bis zur Nachsorge umfassend an einem Standort versorgen zu können. Auf einem acht Hektar großen Gelände sollte neben einem Zentrum für Strahlentherapie mit den jeweils notwendigen Facharztpraxen, ein Wellness-Hotel für Nachsorge-Patienten und ein Trainingszentrum zur Ausbildung der Medizingerätetechniker der Firma Siemens errichtet werden. Weiterhin war die Ausbildung medizinischer Fachkräfte unter Schaffung eines Studienangebotes in Kooperation mit verschiedenen Universitäten vorgesehen. Im Jahr 2008 wurden erste Gespräche mit den verantwortlichen Vertretern der Behörden, die diese Maßnahme begrüßten und unterstützten, geführt. Der Bauantrag zu dem ersten Bauabschnitt der Maßnahme wurde Anfang 2011 eingereicht, so dass nach erteilter Baugenehmigung die Grundsteinlegung für das Krebs-Zentrum in Zeven am 18.März 2011 erfolgte.

1/2

1/2