Diako 2000

 

Diako Bremen

Im Rahmen eines gewonnen Realisierungswettbewerbs zur Umstrukturierung und Neugestaltung des DIAKO Bremen wurde unser Büro mit der Durchführung diverser Maßnahmen beauftragt. Dazu zählten der Neubau eines Zentral-OPs mit acht Sälen und einer Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA), die Errichtung eines ambulanten OP-Zentrums sowie der Neubau der Physikalischen Therapie mit Bewegungsbad. Weiterhin umfassten die Maßnahmen den Neubau bzw. die Erweiterung der Pflege- und Bettenstationen (des Flügels A und B), den Neubau eines Technikgeschosses sowie die Umsetzung eines ganzheitlichen Brandschutzkonzeptes. Es erfolgte eine Zusammenlegung der operativen und internistischen Intensivstation zu einer interdisziplinären Intensivstation durch Umbau im Bestand. Darüber hinaus wurden sämtliche Bestandsfenster ausgetauscht und die gesamte Fassade ausgetauscht und erneuert. In einem Zeitraum von 15 Monaten wurde das Projekt, nach einer Planungs- und Genehmigungsphase von sechs Monaten, bis zur Schlüsselübergabe termin- und kostengerecht und ohne Einbuße der Patientenzahlen fertiggestellt. Alle Maßnahmen wurden bei laufendem Betrieb umgesetzt.

1/4

1/4

1/4

1/4